Zum Inhalt springen

Guter Saisonstart für das Team Ski Nordisch

Trotz des derzeitigen Schneemangels konnte die FIS Swiss Cup Serie 18/19 wie geplant in Goms sowie die Sgambeda in Livigno gestartet werden. 

Am Samstag fand in Goms ein Sprint in der klassischen Technik statt. Mit Giuliana Werro, Fabiana Wieser und Damian Toutsch standen drei Athleten aus der Nationalparkregion im Finale. Giuliana erkämpfte sich einen Podestplatz und wurde gute Dritte. Damian als Vierter und Fabiana als Fünfte verpassten den Podestplatz nur knapp. Die gute Leistung unserer Athletinnen und Athleten aus der Region rundeten Corsin Hösli mit einen 8. Rang bei den Herren und Jogscha Abderhalden mit einem 12. Rang bei den Damen ab.

Im Distanzrennen von Sonntag mussten die Langläuferinnen und Langläufer ihre Fähigkeiten in der freien Technik unter Beweis stellen. Bei den Damen U18 zeigte Helena Guntern eine gute Leistung und wurde mit einem 8. Rang in ihrem ersten FIS Rennen bei den Juniorinnen belohnt. Ebenfalls einen Top 10 Rang erreichten Fabiana Wieser (Damen), Seraina Kaufmann (U20) und Damian Toutsch (U20). Giuliana Werro dominierte bei den Damen U20 und gewann das Rennen.

Unsere jüngsten Langläuferinnen und Langläufer starteten am Samstag in Livigno an der Minisgambeda. Auch dort gingen mehrere Podestplätze in unsere Region. Mic und Sina Willy sowie Isai Näff erreichten allesamt einen guten 2. Rang in ihrer Kategorie.

Herzliche Gratulation zum gelungenen Saisonstart und weiter so!

Rangliste Sprint Goms   
Rangliste Langdistanz Goms